Bezirkegruene.at
Navigation:
am 28. Mai

Schwarz-Blau will Fußgängerzone abschaffen...

Stefan Hindinger - ...und stellt sich damit gegen den Willen der Bevölkerung! Befragung am Stadtplatz: Mehr als 80 % für Fußgängerzone

In der Gemeinderatssitzung am Montag, 28. Mai steht ein Antrag der ÖVP zur Abstimmung, mit sofortiger Wirkung die Fußgängerzone abzuschaffen und stattdessen eine ganztägige Begegnungszone einzuführen. Wir halten dieses Ansinnen für einen massiven Rückschritt, der NICHT der Meinung der Bevölkerung entspricht. „Wir haben unsere Entscheidung von einem Stimmungsbild der Bevölkerung abhängig gemacht und am Stadtplatz eine Befragung durchgeführt“, erläutert Umweltstadtrat Stefan Hindinger. Bei der Befragung unter 224 PassantInnen sprachen sich mehr als 80 % der befragten Personen FÜR die Beibehaltung der Fußgängerzone am oberen Stadtplatz aus. Über 60 % wollen die bestehende Regelung beibehalten, 20% wünschen sich eine zeitliche Ausweitung der FUZO auf den Vormittag ab 10:00 Uhr.

16% der Befragten wollen eine ganztägige Begegnungszone.

In den statistischen Daten konnten keine signifikanten Abweichungen in Bezug auf Geschlecht, Wohnort oder Alter festgestellt werden.

Wir werden einen Gegenantrag einbringen, in dem ein umfassendes Konzept für die Innenstadt gefordert wird. Bei der Befragung wurde von vielen Personen das mangelnde Angebot (Branchenmix) in der Innenstadt als Problem genannt. „Die Diskussion um die Verkehrslösung engt den Blick zu weit ein und verhindert, dass Energie in kreative Innenstadt belebende Maßnahmen geht“, schließt Stefan.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.